Kolumne: Mein 12 Wochen Fitnessprogramm

In 12 Wochen abnehmen. 15 Kilogramm und das ganz einfach von zuhause.

So und noch schöner klingt es aktuell häufiger in der Werbung. Man muss den Fernseher nur anmachen und findet einem schlanken oder muskulären Prominenten, der sein Fitnessprogramm anpreist. Ich könnte sicher 10 solcher 12 Wochen Programme aufzählen. Die vorher / nachher Bilder sehen auch immer sehr vielversprechend aus.

  • Eine Dame hat 10 Kilo abgekommen.
  • Ein Herr hat 14 Kilo abgenommen und einen Sixpack bekommen.
  • 10 Kilo reine Muskelmasse dazugewonnen.

Und das alles in 12 Wochen!

Ich bin sehr kritisch was solche Programme angeht. Die Fotos sind meist geschönt, man kann einiges mit Licht und Haltung machen und man darf nicht vergessen, die ersten Wochen nimmt man sehr schnell sehr viel Wasser ab.

Man sollte immer erstmal darüber nachdenken warum man zuviel Kilos auf den Rippen hat. 

  • Ich esse zu viele Süßigkeiten
  • Ich trinke zu viele Softdrinks
  • Ich bewege mich zu wenig
  • Ich habe eine Krankheit
  • Ich esse einfach zu viel
  • Ich trinke zu viel Alkohol
  • Ich trinke zu wenig
  • und und und

Jede Diät oder 12 Wochen Programm bringt mir nichts, wenn ich nicht die Ursache erkenne und bekämpfe. Ich bin grundsätzlich nicht gegen irgendwelche Fitnessprogramme. Bewegung ist immer besser als keine Bewegung.
Die Leute die so etwas kaufen müssen sich jedoch im Klaren sein, dass es eigentlich eine dauerhafte Ernährungsumstellung sein muss. Sobald man nach den 12 Wochen wieder in sein altes Schema zurückfällt, entsteht der Jo-Jo Effekt und man fällt in ein noch tieferes Loch als vorher. Wer in diesen 12 Wochen lernt, wie man sich ernährt und Spaß an der Bewegung findet, der wird auch weiterhin Erfolge sehen.

Im Grunde braucht niemand ein 12 Wochenprogramm, wenn er weiß was die Ursache ist, es ist für einige aber hilfreich.

Bei der Ursachenfindung muss man aber sehr ehrlich mit sich selbst sein. Wenn ich die kleinen Naschereien nicht mitzähle, funktioniert es schon nicht mehr. Ein kleiner Schokoriegel (20g) hat im Schnitt 100 kcal!

Häufig sind es die vielen Kleinigkeiten!

Ein bisschen Wissenswertes:

1 Kilogramm Körperfett sind etwa 7.000 kcal. Möchte ich also 1 kg pro Woche abnehmen, so muss ich 7.000 kcal einsparen. Das macht 1.000 kcal am Tag. Wenn man von einem durchschnittlichen Verbrauch von 2.100 kcal bei einem Mann ausgeht, der keinen Sport macht, so dürfte dieser nur noch 1.100 kcal zu sich nehmen. Was verdammt wenig ist und nicht besonders Gesund. Besser ist es etwas weniger zu essen, dafür aber auch mehr Sport zu treiben.
Wer gesund abnehmen möchte, so sind 0,5 kg pro Woche realistisch und gesund. 3.500 kcal in der Woche.

Ein paar einfache Ideen für mehr Bewegung

  • Zu Fuß einkaufen gehen
  • Das Auto bewusst etwas weiter weg parken, um somit ein paar Schritte mehr machen zu müssen
  • 30 Minuten flott spazieren gehen

Man muss nicht immer sofort ins nächst beste Fitnessstudio laufen, manchmal helfen schon die kleinen Dinge um sich langsam mehr und mehr zu bewegen.

1 Kommentar zu “Kolumne: Mein 12 Wochen Fitnessprogramm

  1. Wie ich Dir einfach nur zu 100% Recht geben kann! Sehr schön geschrieben, genau die richtigen Ratschläge und eine sehr gute objektive Meinung! Weiter so!

    Grüße nach Hannover in die Jordanstraße 😉

Schreibe einen Kommentar zu Philipp Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.