Der Weg ist das Ziel

Der Weg ist das Ziel, sagte schon Konfuzius.

Für mich ist Laufen der Weg zum Erfolg. Man setzt sich viele kleine Ziele, die man erreichen möchte und arbeitet darauf hin. Ob es die ersten 5 Kilometer sind, 10 Kilometer oder gar ein Marathon, es ist ein weiter Weg der sich lohnt.

Ich habe erst im Februar 2015 angefangen zu Laufen. Ich spiele jedoch schon einige Jahre regelmäßig Fußball und betreibe seit 2014 wieder Kraftsport.

Kraftsport habe ich in erster Linie wieder angefangen um abzunehmen. Ich bin 1.65m groß und wog im Januar 2014 92 (zweiundneunzig!) Kilogramm. Für diese Größe eindeutig zu viel. Ich habe 2014 schon versucht zu laufen, war jedoch einfach noch zu schwer, um ohne Schmerzen laufen zu können. Ich habe im ersten Jahr dann knapp 20 Kilogramm abgenommen und wiege aktuell 69 Kg. Im Februar 2015 dann der zweite Anlauf…
Mit 20 Kilo weniger auf dem Rippen läuft es sich doch um einiges leichter und ich konnte meine ersten 5 km laufen. Ich hatte den Spaß und die Entspannung am Laufen langsam für mich entdeckt und laufe aktuell mindestens 2 Mal die Woche, wobei ein Mal Donnerstags beim Fußball ist.

Wettkämpfe 2015:

  • Celler Vasalauf 5km
  • KKH Spendenlauf 6km
  • Hannover 10km
  • Tough Mudder 18km

Dabei hat mir der Tough Mudder besonders viel Spaß gemacht. Dieser ist ein 18 km Hindernisslauf den man als Team bestreitet. Er geht nicht auf Zeit und einige Hindernisse kann man alleine nicht bewältigen. Ich habe mich speziell darauf vorbereitet indem ich verstärkt Höhenmeter zurückgelegt habe und ein besonderes Oberkörpertraining absolvierte um die Kletter-Hindernisse zu schaffen.

Ausblick für 2016:

2016 will und werde ich meinen ersten Marathon im April in Hannover laufen. Dafür erhöhe ich aktuell mein Laufpensum und verringere meine Tage im Fitnessstudio. Normal bin ich 3-4 Mal in der Woche im Fitnessstudio, spiele donnerstags in der Halle Fußball und laufe am Wochenende. Es sind jetzt noch knapp 120 Tage bis zum Marathon in Hannover und ich will bis zum 10. April in Topform sein.

Da ich in dieser Zeit nicht auf den Kraftsport verzichten möchte werde ich montags und freitags Kraftsport betreiben, wobei das Training ein Ganzkörpertraining sein wird und dienstags und samstags laufen. Fußballspielen am Donnerstag zähle ich dabei als 90 Minuten Intervalltraining.

Wo laufe ich?

Meine Lieblingsstrecke ist um den Maschsee in Hannover. Die Strecke beträgt 6 km und je nach Tagesform laufe ich bis zu 3 Mal um den Maschsee. Durch die anliegenden Kiesteiche kann man eine Runde sehr schön auf 10 km und mehr ausdehnen. Alternativ laufe ich um bzw. über den Lindener Berg um Höhenmeter zurückzulegen. Am Liebsten starte ich direkt morgens, wenn es noch ruhig und keiner unterwegs ist.

Kurzfassung über mich:

Mein Name ist Markus, ich bin 1986 geboren und komme aus Hannover. Ich bin gelernter Fachinformatiker und arbeite als Programmierer für eine Internetagentur. Durch meine sitzende Tätigkeit benötige ich einen Ausgleich, den ich im Sport gefunden habe. Ich habe Sport nicht studiert oder ähnliches, möchte aber meine Erfahrungen mit euch teilen und kann vielleicht den ein oder anderen animieren etwas mehr für sich zu tun.

Ich werde über meine Erfahrungen im Bereich Ernährung, Kraftsport und Laufen schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.